GrünteeGrüner Tee - Grüntee

1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Grüntee Japan Sencha Uji Biotee
Grüntee Japan Sencha Uji Biotee
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 9.90 *

Geschmack:
Hocharomatisch

zum Artikel

Grüntee China Sencha Biotee
Grüntee China Sencha Biotee
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 3.90 *

Geschmack:
Aromatisch-frisch

zum Artikel

Grüntee Berry Mint
Grüntee Berry Mint
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 4.90 *

Geschmack:
Erdbeere & Pfefferminze

zum Artikel

Grüntee Le Touareg
Grüntee Le Touareg
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 3.90 *

Geschmack:
Nana-Minze

zum Artikel

Grüntee Sweet Curcuma
Grüntee Sweet Curcuma
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 3.90 *

Geschmack:
Ananas & Kurkuma

zum Artikel

Grüntee Japan Matcha Biotee 40g
Grüntee Japan Matcha Biotee 40g
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
€ 24.90 *

Geschmack:
Intensiv-aromatisch

zum Artikel

Grüntee China Sencha Entkoffeinierter
Grüntee China Sencha Entkoffeinierter
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 4.90 *

Geschmack:
Aromatisch-frisch

zum Artikel

Grüntee Orange-Ingwer
Grüntee Orange-Ingwer
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 3.90 *

Geschmack:
Ingwer & Orange

zum Artikel

Grüntee Sencha Mandarin Biotee
Grüntee Sencha Mandarin Biotee
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 4.90 *

Geschmack:
Mandarine & Zimt

zum Artikel

Grüntee Joghurt-Amarena-Kirsch
Grüntee Joghurt-Amarena-Kirsch
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 3.90 *

Geschmack:
Joghurt & Kirsche

zum Artikel

Grüntee China Gunpowder Biotee
Grüntee China Gunpowder Biotee
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 3.90 *

Geschmack:
leicht rauchig

zum Artikel

Grüntee China Lung Ching Dragon Well Biotee
Grüntee China Lung Ching Dragon Well Biotee
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 8.90 *

Geschmack:
Blumig-aromatisch

zum Artikel

Grüntee China Jasmin Chung Hao
Grüntee China Jasmin Chung Hao
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 8.90 *

Geschmack:
intensiv blumig-duftend

zum Artikel

Grüntee Japan Gyokuro Tokiwa Biotee
Grüntee Japan Gyokuro Tokiwa Biotee
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 26.90 *

Geschmack:
Fruchtig-aromatisch

zum Artikel

Grüntee Chai
Grüntee Chai
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 3.90 *

Geschmack:
Gewürze, Ingwer & Zimt

zum Artikel

Grüntee Grüner Hüpfer
Grüntee Grüner Hüpfer
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 4.90 *

Geschmack:
Erdbeere & Orange

zum Artikel

Grüntee Lovely
Grüntee Lovely
Grüntee
ab € 3.90 *

Geschmack:
Erdbeere & Sahne

zum Artikel

Grüntee Mango Indica Premium
Grüntee Mango Indica Premium
Grüntee
Keine Bewertung vorhanden
ab € 3.90 *

Geschmack:
Mango

zum Artikel

1 von 3

Es ist lehrreich, Grüntee zu trinken! Zumindest, wenn du dich hier bei tippy-T tummelst und liest. Schließlich haben wir uns zur Aufgabe gemacht, nicht nur den leckersten, besten und hochwertigsten Grünen Tee anzubieten. Unsere Auswahl an Tee, aus fast allen Anbaugebieten der Welt ist auch nicht von schlechten Eltern. Und nein, wir versorgen dich nicht nur mit leckerem Grüntee, wir wollen dir auch Wissen darüber und über all die anderen Teesorten, die wir anbieten, vermitteln!

Du hast vielleicht schon beim Schwarztee gelernt, dass er eigentlich gar keine spezifische Teesorte ist, sondern sich vielmehr auf die Herstellungsart bezieht. Dann weißt du jetzt auch, dass der Unterschied beider Tee Arten erst mal, profan gesagt, die Trocknungsart ist. Beim Grünen Tee werden die Teeblätter vollständig getrocknet, während beim Schwarztee die Blätter der Teepflanze nur leicht angetrocknet und dann fermentiert, also oxidiert werden.

Herstellung des Grüntees

Grüner Tee stammt also, wie du jetzt schon erfahren hast, von der gleichen Teepflanze wie der Schwarze Tee. Trotzdem unterscheidet sich ein Grüner Tee von diesem erheblich im Geschmack, der Zubereitung und nicht zuletzt in der Wirkung. Das Geheimnis des Grüntees liegt daher in der Herstellung und Verarbeitung.

Zur Herstellung von Grüntee wird zumeist die Teepflanze Camellia Sinensis gegenüber der Varietät Assamica bevorzugt. Die Tee Pflanze besitzt viel kleinere und zartere Blätter.

Grüner Tee durchläuft bei seinem Verarbeitungsprozess in der Herstellung bis zu sieben wichtige Schritte:

  • Pflücken der Blätter
  • Welken
  • Rollen
  • Rösten bzw. Dämpfen
  • Trocknen
  • Sortieren
  • Aromatisieren (optional)

Pflücken der Blätter des Grünen Tees

Die grünen Teeblätter dieses Strauches werden dabei nach der Regel „two leaves and a bud“ gepflückt. Die Arbeiter ernten also nur die beiden obersten und zarten Blatttriebe zusammen mit der Blattknospe. Das ist richtig schwere Arbeit und kann nur von Hand geschehen. Alle gepflückten Blätter werden lokal auf einer Sammelstelle begutachtet, gewogen und dann eine Teefabrik transportiert.

Welken des Grüntees

Die frischen Teeblätter des Grünen Tees werden zunächst auf langen, sogenannten Welkgestellen, in Weidenkörben oder Welktrögen ausgebreitet. Oftmals sind diese mit Draht oder Nylonnetzen bespannt. Die Dauer des Welk Prozesses für Grüntee beträgt je nach Sorte, Feuchtigkeitsgehalt des Blattes und den klimatischen Bedingungen des Anbau- bzw. Verarbeitungsgebietes, zwischen 14 - 18 Stunden. Es ist sehr wichtig, dass die Belüftung des Grünen Tees gleichmäßig erfolgt. Hier helfen große Ventilatoren während der gesamten Welkdauer, indem sie Luft durch die Teeblätter blasen. Beim Welkvorgang finden chemische Reaktionen statt und haben einen entscheidenden Einfluss auf die spätere Qualität des Grüntees. Es bleiben dadurch nahezu alle im Blatt enthaltenen Wirkstoffe im Grünen Tee enthalten. Daher enthält er auch mehr Gerbstoffe, sogenannte Tannine, als Schwarzer Tee und schmeckt deshalb auch herber. Während dieses Verarbeitungsschrittes sollte dem Blatt ca. 30% seines Feuchtigkeitsgehaltes entzogen werden.

Grüner Tee wird konventionell gerollt

Nach dem Welken werden die Blätter gerollt. Dieser Vorgang kann unterschiedlich lange andauern, von ca. 15 min bis hin zu 50 - 60 min. Das Rollen passiert mit Hilfe zweier, sich gegeneinander bewegenden, Metallplatten. Die Teeblätter werden dazwischen gegeben. Durch den ausgeübten Druck brechen die Blattzellen auf und der Zellsaft des Grüntees kann austreten. Der Grüne Tee bekommt durch diesen Zellsaft sein unverwechselbares Aroma. Außerdem bestimmt er den Farbton des Grüntees.

ODER

Rollen des Grünen Tees in einer CTC Maschine

Dieser Schritt wird nicht bei jeder Tee Sorte angewandt. Genauer gesagt findest du sie nur bei der Produktion von sogenannten CTC Tees. Das bedeutet

  • Crushing (Zerbrechen)
  • Tearing (Zerreißen)
  • Curling (Rollen)

Bei dieser Methode wird das grüne Blatt zunächst, wie du schon gelesen hast, gewelkt, dann nur einmal gerollt und im Anschluss einer speziellen CTC - Maschine zwischen Dornenwalzen zerrissen. Dadurch werden die Zellen des Grüntees gründlicher und schneller aufgebrochen, als bei der konventionellen Teeherstellung. CTC-Tee hat eine intensivere Farbe und ist ergiebiger. Die Stängel und Blattrippen werden weitgehend ausgeschieden und nur das zerkleinerte "Fleisch" des Grünen Tee Blattes weiterverarbeitet. Danach gelangt der Tee direkt weiter zur Fermentation. Je nach gewünschter Blattgröße kann dieser Vorgang mehrmals wiederholt werden.
Nach der Verwendung der CTC Maschine gibt es keine Blatt-Tees und nur wenige Broken-Tees. In erster Linie entstehen Fannings, daher sind CTC-Tees für Tee-Beutel besonders geeignet.

Rösten oder Dämpfen der Grüntee Blätter

Durch den Rollprozess entsteht Wärme, die eine weitere unerwünschte Fermentation noch beschleunigt. Die Hersteller unterbrechen daher an dieser Stelle den Fermentationsprozess des Grüntees.
Statt dessen wird durch eine noch größere Hitzeeinwirkung das sich im Blatt befindende Enzym soweit umgewandelt, dass eine weitere Oxidation, also Fermentation, des Zellsaftes mit dem Luftsauerstoff nicht mehr stattfinden kann. So erhältst du die charakteristische grüne Farbe des Tees und den erfrischenden, von blumig bis herb reichenden Geschmack.

Zwei unterschiedliche Verfahren erreichen diese Umwandlung:

  • Steaming Tea (Japanische Methode)
    Hier werden die Teeblätter mit heißem Wasserdampf behandelt. In Japan verwendet man diese Methode sogar direkt nach dem Pflücken, um sofort die natürliche Fermentation zu unterbinden. Das verleiht dem Grünen Tee eine zitronengelbe bis helle grünliche Farbe.
  • Panfired Tea (Chinesische Methode)
    Die Blätter des Grünen Tees werden in einer großen, gusseisernen Pfanne für ca. 10 min bei ungefähr 280º erhitzt. In China lässt man die Teeblätter, wie oben beschrieben, leicht anfermentieren, bevor diese in großen Pfannen über dem Feuer rösten. Dadurch erhält der chinesische Grüntee das typisch rauchige Aroma.

Der Grüne Tee wird getrocknet

Nach der gewünschten Rollmethode werden die Teeblätter des Grüntees getrocknet. Auch hier gibt es unterschiedliche Verfahrensarten. Zum einen werden die Teeblätter auf, vorher auf ca. 160º erhitzte, sich drehende Scheiben gegeben. Oder aber das Blattgut wird in einer hölzernen Trommel mit heißer Luft verwirbelt.
Durch die Trocknung verliert das Blatt weiter Feuchtigkeit, so dass dein fertiger Grüntee, am Ende seiner Verarbeitung, nur noch eine Feuchtigkeit von 3 - 4 % enthält.

Sortierkriterien beim Grünen Tee

Die Einteilung der Blattgrade ist, genau wie auch beim schwarzen Tee, nicht in genau festgelegt. Sie sind im Laufe der Zeit, ohne klare Richtlinien, als verbale Aufwertung der Tees entstanden. Jedes Teehaus kann den Grüntee Sortierungen hier eigene, toll klingende Bezeichnungen geben. Du siehst, es ist eine Vertrauenssache, Tee zu kaufen. Wir bei tippy-T freuen uns, dir hier mit unserem Wissen und unserem Anspruch an die Teesorten, die du bei uns kaufen kannst, zur Seite zu stehen.

Es gibt verschiedene Blattgrade

  • Blatt Tee
    Hier gibt es vom Pekoe (größtes Blatt) bis hin zum Special Fine Tippy Golden Flowery Orange Pekoe, Größenabstufungen.
  • Broken-Tea
    Ist derÜberbegriff für alles, was nach dem Sieben übrig bleibt. Also die kleinen Teilchen des Teeblattes ohne Stängel und Rippen.
  • Fannings
    Wird bevorzugt für die Herstellung von Teebeuteln verwendet, da er aufgrund seiner Größe sein Aroma schneller intensivieren kann.Dust
    Ist noch kleiner, quasi der Staub, der am Schluss noch übrig bleibt. Wegen seiner hohen Ergiebigkeit ist er ebenfalls in der Teebeutelindustrie sehr beliebt.

Hinweis: Wir verwenden nur den Blatt Tee

Aromatisierung des Grünen Tees

Wie du in unserer Rubrik der aromatisierten Grüntees sehen kannst, gibt es viele Möglichkeiten, Grünen Tee zu veredeln.

Die Aromatisierung mit Blüten darf dem Grünen Tee ein bestimmtes Blütenaroma verleihen. Zu den bekannten Aroma-Tees zählt der Zimtblütentee sowie der Jasmintee. Der Aromatisierungsvorgang mit Blüten ist ziemlich aufwendig. Es werden frische Blüten, deren Aroma der Tee annehmen soll, auf einem Bambustablett ausgebreitet und mit einer Schicht Teeblätter bedeckt. Als Nächstes folgt eine weitere Schicht Blüten, dann wieder Grüner Tee,… Der herrliche Duft der Blüten steigt nach oben und die Teeblätter nehmen diesen als Aroma auf.

Bei der Aromatisierung mit Früchten, zum Beispiel hier unser Grüntee Goji-Acai, oder anderen Pflanzen, werden diese, in einem vorgegebenen Mischungsverhältnis, mit dem Grüne Tee vermischt. So kann der Grüntee sein einzigartiges Aroma in deiner Tasse entfalten.

Herkunftsländer unseres Grünen Tees

Grüner Tee wird hauptsächlich in Asien angebaut. Japan und China sind die größten Produzenten und auch Konsumenten dieses tollen Tees. Wir von tippy-T sind stolz, dir hier eine tolle Auswahl und auch einige besondere Regionen vorstellen zu dürfen.

Japan als traditionsreiches Anbaugebiet

Vor über 1000 Jahren haben Buddhistische Mönche den Grünen Tee nach Japan gebracht. Der Konsum dieses Getränks spielt bis heute im Alltag der Japaner eine sehr wichtige Rolle. Shizuoka, Kagoshima und Mie sind von 47 Provinzen die größten Grüntee Anbaugebiete.

  • Shizuoka
    Liegt malerisch zwischen der Pazifik Küste, westlich von Tokio und dem heiligen Berg Fuji. Shizuoka ist Japans produktivste Teeregion. Hier werden über 40% der jährlichen japanischen Produktion an Grünem Tee, überwiegend Sencha, angebaut.
  • Kagoshima
    Auf der Kyushu Insel im äußersten Südwesten des Japan-Archipels ist die zweitwichtigste Anbauregion.
  • Mie
    Hat eine lange traditionsreiche Geschichte im Teeanbau. Die zentral liegende Provinz ist berühmt dafür.
  • Nara und Kyoto im Uji-Distrikt
    Seit Jahrhunderten liefern die Bauern aus der Region Uji den berühmten Kaisertee. Auch heute erwerben Gourmets aus aller Welt den kostbarsten Gyokuro Grüntee, den wir dir hier bei tippy-T auch anbieten können, und die besten Sencha Tees. Daher sind diese Anbaugebiete Japans von großer Bedeutung.

Nur ca. 2% der ca. 110.000 produzierten Tonnen, des überwiegend Grünen Tees, werden aus Japan jährlich exportiert.

Grüner Tee aus China

In weiten Teilen Chinas wird die Teepflanze angebaut. In 20 der insgesamt 32 Provinzen gibt es Plantagen mit Grüntee. Die Klimaverhältnisse in den Anbauregionen für Grünen Tee reichen von tropisch, subtropisch bis zu gemäßigt. Die höchste Anbauregion liegt etwa 2600 Meter und die niedrigste weniger als 100 Meter über dem Meeresspiegel.

In China gibt es nur wenige konzentrierte Anbauflächen in den Provinzen Fujian und Zhejiang. Hier wird knapp die Hälfte der chinesischen Jahresproduktion angebaut, wobei in Grüntee überwiegend in Zhejiang wächst. Die Anbauflächen liegen sehr stark über das große Land verstreut. Das ist einer der Gründe, warum China zwar die weltweit größte Gesamtanbaufläche für die Teepflanze aufweist, aber der Ertrag pro Fläche sehr viel geringer ist, als in den anderen Tee-Produktionsländern wie Indien, Sri Lanka oder Japan.

Die chinesischen Anbauregionen für Grünen Tee werden in 4 geographische Kategorien unterteilt:

  • Der Südwesten
    Diese Region umfasst die Provinzen Sichuang, Yunnan.
  • Der Süden
    Hier sehen wir die Provinzen Guangdong, Fujian, Taiwan. Aus Taiwan bieten wir dir hier zum Beispiel den raren Pi Lo Chun Grüntee an 
  • Südlich des Jangtse-Flusses
    Das umfasst die Provinzen Zhejiang, Jiangxi, Hunan, Hubei, Jiangsu und Anhui. Hier liegen die wichtigsten Anbauregionen Chinas, da hauptsächlich Grüntees hergestellt werden. Die meisten bekannten Grüntees wie der Lung Ching und der Pi Lo Chun kommen aus diesen Regionen.
  • Nördlich des Jangtse-Flusses
    Hier herrschen vergleichsweise ungünstigen Anbaubedingungen, daher gibt es hier nur ganz wenige bekannte Grüntees.

Grüntee aus Indien

Assam:
Mit dem Bundesstaat Assam im Nordosten stellt Indien das größte zusammen liegende Teeanbaugebiet der Welt. Das dort herrschende tropische und feuchte Klima eignet sich hervorragend, nicht nur für die Kultivierung von Schwarztee, sondern auch für eine tolle Grüne Tee Sorte, die wir dir in unserem Shop anbieten. Unser Jamuri ist ein sehr schmackhafter Grüntee, der dir sicher schmecken wird.

Besondere Regionen für unseren Grünen Tee

Wir von tippy-T sind leidenschaftliche Teetrinker und immer auf der Suche nach neuen, leckeren Sorten, Raritäten und besonderen Angeboten, die wir dir anbieten können.

Korea:
Grüner Tee hat eine sehr lange traditionsreiche Geschichte in Korea. Ursprünglich kam er aus China und wurde gemäß den Aufzeichnungen von einem Gesandten der Königin Seondeok (632~647) während der Shilla-Periode nach Korea gebracht.
Koreanischer Grüner Tee ist heute noch auf der Welt relativ unbekannt. Denn weniger als 2% des in Korea produzierten Grünen Tees gehen in den Export. Der Teeanbau ist auf ein kleines Gebiet entlang der koreanischen Südküste beschränkt. Durch die warme Strömung vom japanischen Meer, sind die klimatischen Bedingungen für den Teeanbau hier ideal. Die milden Winter und ausreichende Niederschläge ermöglichen den Anbau hochwertiger Teesorten. Wir dürfen dir hier einen Sejak Tee aus Bioanbau anbieten.

Grüner Tee – Was ist da Gutes für dich enthalten?

Grüner Tee enthält, wie sein Verwandter Schwarztee, das Teein. Der Tee verdankt fast alle seiner gesundheitsfördernden Wirkungen seine enthaltenen Catechine. Diese sind auch für den leicht bitteren Geschmack des Tees verantwortlich. Es sind nennenswerte Mengen an Vitamin A, Vitamin B2, Vitamin B12, Vitamin C die Mineralstoffe Calcium, Fluor, Kalium, Kupfer, Magnesium, Nickel, Phosphorsäure, Zink sowie Karotine, im Grüntee enthalten.

Wirkung

Deine Blutzirkulation wird durch regelmäßigen Genuss von Grünem Tee angekurbelt. Du bist geistig wacher und dein Bewusstsein wird erweitert. Grüner Tee unterstützt die Widerstandskräfte deines Körpers, beschleunigt deinen Stoffwechsel und dadurch auch die Aufnahme von Sauerstoff durch deine Organe.

Kurz also, Grüntee löscht nicht nur deinen Durst, sondern bekämpft Müdigkeit, belebt deinen Geist und erzeugt ein Gefühl des Wohlbehagens. Wir finden ja, dass das durchaus ein erstrebenswertes Gesamtgefühl ist, meinst du nicht auch?

Die im Grünen Tee enthaltenen Catechine hemmen, Untersuchungen zu folge, die Zellmutationen, die Krebs herbeiführen können.
Zudem kann er die Bildung von Karies verhindern. Stell dir vor, man hat erforscht, dass bei Schulkindern eine Tasse Grüner Tee pro Tag genügt, um die Kariesfälle zu halbieren! Das wäre doch mal was für die Mensas in den Schulen. Einfach einen Becher Grüntee zu jeder Mahlzeit reichen und schon würde man den Kindern etwas wirklich Gutes tun! Das kennst du vielleicht auch aus guten japanischen Restaurants. Da ist das selbstverständlich, ähnlich wie in tollen Kaffees, in denen du zum Espresso immer ein Glas Wasser bekommst.
Vitamin E ist ein toller Wirkstoff gegen deinen Alterungsprozess. Grüner Tee ist allerdings, Forschungen zufolge, 20-mal effektiver!

Die Liste der positiven und auch meditativen Wirkung ließe sich hier noch sehr lange weiter führen. Vielleicht schreiben wir ja mal einen speziellen Blogartikel darüber. Würde dich das interessieren? In jedem Fall werden wir unserem wirklich tollen Matchatee einen eigenen Artikel widmen. Matcha ist eine besondere Sorte des Grünen Tees, die sich sowohl im Geschmack, als auch in der meditativen Zubereitung unterscheidet. Oh, und mit ihm lässt sich auch hervorragend backen, oder sogar kochen. Das verraten wir dir auch bald, versprochen!

Zubereitung unserer Grünen Tees

Von der Ziehzeit, bis hin zur eigentlichen Zubereitung, gibt es gerade beim Grüntee nicht nur persönliche Vorlieben, sondern auch regionale Besonderheiten.

Wir haben dir hier ein wenig interessante Fakten zusammen gefasst:

Das Aufbrühen

Erst solltest du dein Teewasser sprudelnd zum Kochen bringen. Dann abkühlen lassen. Dein Wasser sollte eine Temperatur von höchstens 90 °C haben, da zu heißes Wasser den Grünen Tee, je nach Sorte, bitter bis ungenießbar macht. Aber kälter als 50 °C sollte das Wasser auch nicht sein, denn mit steigender Temperatur verbessert sich die Löslichkeit der meisten Teebestandteile. Ergo, ist das Ziehwasser zu kalt, dann können die Inhaltsstoffe nicht in dem Aufguss lösen. 70 °C ist für viele Sorten die richtige Temperatur zur Zubereitung.
Trinkst du Grünen Tee aus gesundheitlichen Gründen, solltest zu beherzigen, dass das im Grüntee enthaltene, hitzeempfindliche Vitamin C, die Aufnahme der gesundheitsfördernden Polyphenole verbessert. Wenn du den Grüntee andererseits mit 95 °C heißem Wasser aufgiesst und eine längere Ziehdauer (zehn Minuten bis eine Stunde) einhältst, erreichst du die Extraktion der Polyphenole. Aber dadurch reduzierst du wiederum das Vitamin C. Also empfiehlt es sich, in diesem Fall, nachträglich dem abgekühlten Tee etwas Zitronensaft zur Erhöhung des Vitamin-C-Gehaltes zuzufügen.

Ziehdauer

Diese ist, wie vieles, Geschmackssache. Grüne Tees solltest du aber nicht länger als 2 Minuten ziehen lassen, sonst werden sie bitter.
In Ostasien werden die Teeblätter gerne länger im Wasser gelassen. So ändert sich der Geschmack über die Zeit des Trinkens. Nach zehn Minuten Ziehzeit ergibt es einen sehr bitteren Teerest ergibt. Das Abgießen in eine zweite, leere Kanne, zur Vermeidung einer langen Ziehzeit, ist in China nicht üblich. Gerade Chinarestaurants praktizieren das Überziehen gerne, in koreanischen Lokalen wirst du das nicht finden.

Mehrfach Aufguss

Grüner Tee kann mehrfach aufgegossen werden. Hier solltest du beachten, bei weiteren Aufgüssen heißeres Wasser zu benutzen und die Ziehzeit zu verkürzen. Der Geschmack des Grüntees ändert sich dann meist von spritzig zu bitter.

In Nordwestafrika sind drei Aufgüsse, meist bei der Sorte Gunpowder, üblich. Du nimmst dafür reichlich Zucker und gerne einige frische Nanaminzeblätter, zum Grüntee in deine Teekanne. Dann solltest du den Grüntee aus großer Höhe in die Gläser eingießen, oder mehrfach umfüllen, damit sich der erwünschte, leckere Schaum im Glas bildet. Vielleicht sollten wir dir das mal als Video zeigen. Wir müssen hier im Büro nur auslosen, wer denn den Tisch säubern darf,...

Verwendete Menge Grüner Tee

Du solltest mit einem Teelöffel Grüntee pro Tasse rechnen.

Das schöne daran, bei einem Tee Handel wie tippy-T zu arbeiten,ist, dass wir alle die selbe Leidenschaft teilen. Tee – logisch, das hast du dir ja schon gedacht. Gut – und Essen, aber das habe ich jetzt nicht laut gesagt,…

Wir genießen es, unsere neuen Tee Sorten auszuprobieren, schwelgen im Genuss der lieb gewonnenen Sorten. Unser Team arbeitet zusammen und macht auch mal eine kleine Zeremonie, spontan, aus so einer alltäglichen Sache wie der Zubereitung von Grünem Tee. Überrasch‘ doch auch mal deine Kollegen damit!

Grüner Tee ist für uns das Getränk unserer Wahl, wenn wir asiatisch Essen gehen. Gut, manchmal vielleicht auch noch ein japanisches kaltes Bier Zusätzlich.
Wusstest du, dass es unglaublich lecker ist, Grünen Tee erst 2 Minuten ziehen zu lassen, ihn zu zuckern, ein wenig Zitronensaft dazu zu geben. Dann stellst du ihn kalt und packst zum Servieren noch reichlich Eiswürfel dazu. Das ist ein mega Erfrischungsgetränk im Sommer!

So, jetzt schwirrt dir der Kopf von all den tollen Fakten über unseren Grünen Tee. Schau dir mal unsere Sorten an, pur oder aromatisiert, ist ganz dir überlassen! Oder dürfen wir dich auch noch zu unserem Ingwertee verführen?

Kennst du Grünen Tee? Und wenn ja, wie magst du ihn gerne?

Schreib uns einfach mal, dann ist es hier nicht so einseitig! Wir interessieren uns für dich, deinen Geschmack, deine Ideen! Wie servierst du Grünen Tee am liebsten? Hast du für dich eine persönliche Zeremonie erfunden, folgst du einer traditionellen, oder konsumierst du den Grüntee einfach?

Und zu guter Letzt. Bist du Team „Socke in Sandalen ist OK“, oder „Socke in Sandale geht gar nicht“? Wir habenh hier eine hitzige Debatte laufen,…

Zuletzt angesehen

tippy-T Service-Hotline

Unser Service-Team hilft Dir gerne weiter.
0 23 05 - 43 88 98 - 0
Montag - Freitag, 09:00 - 17:00 Uhr

tippy-T auf Facebook

Folge uns doch auch auf Facebook.
Jetzt folgen
Schenke uns (D)ein Like!